Das Agenturgeschäft ist vielfältig. Zahlreiche Kundenanfragen müssen bearbeitet werden. Nicht immer ist jeder Mitarbeiter direkt zur Lösung im Büro. Mit Soferu Tickets haben Sie ein umfangreiches Tool zur Verfügung und Sie haben alle Aufgaben im Überblick und in Planung.

Primäre Lösungen

 

Agentursoftware kurz erklärt

Mithilfe einer Agentursoftware haben Partner wie Werbeagenturen, Webdesigner, Medienagenturen und andere Unternehmen ein Mittel zur einheitlichen Verwaltung. Dies gilt beispielsweise für Personen- und Unternehmensdaten, aber auch für Projekte, Kontakte und Buchungsbelege. Durch die stetig wiederholbaren Prozesse entstehen feste Workflows, die sich durch eine Agentursoftware ohne zusätzlichen Aufwand automatisieren lassen. So trägt die Software zur aktiven Kostenersparnis bei und sorgt dafür, dass sich die Agentur mehr auf die persönliche Kundenbetreuung fokussieren kann.

Welche Software sich konkret für welche Agentur eignet, muss stets individuell entschieden werden. Die häufigsten Bestandteile der Agentursoftware ist das Ticketsystem und das Projektmanagement sowie die Warenwirtschaft oder Fakturierung. Dies macht die Workflows nicht nur für online verwaltete Agenturen deutlich einfacher, sondern zudem für lokale Betriebe und Unternehmen. Die spezielle Branchensoftware ist daher ein wichtiger Bestandteil der täglichen Verwaltung in der Agentur.

Vielfacher Nutzen durch Agentursoftware

Einer der stärksten Vorteile ergibt sich durch die kontinuierliche Vereinfachung betrieblicher Abläufe. Die Einstellungen der jeweiligen Tools sind mittlerweile in vielen Fällen individuell anpassbar und ermöglichen eine übersichtliche Steuerung. Dadurch ist keine langfristige Einarbeitung nötig, was die Tools und Plattformen auch für das jeweilige Personal zu einer guten Wahl werden lässt.

Ebenfalls beachtenswert ist die Einfachheit der Kommunikation. Softwarelösungen zur einheitlichen Verwaltung oder beispielsweise zum Produktmanagement sind an dieser Stelle immer eine beliebte Wahl, um interne Absprachen zu vereinfachen. Dank digitaler Kommunikationsplattformen und ergänzenden Programmen ist dies in der heutigen Zeit so einfach wie nie zuvor. Dies gilt sowohl für den direkten Kontakt zu Lieferanten und Mitarbeitern als auch für wichtige Kundenabsprachen.

Der damit verbundene Zeitaufwand fällt innerhalb der Agentursoftware deutlich geringer aus. Während einfache Prozesse meist nur noch bestätigt werden müssen, können auch komplexe Anwendungen ohne viel zusätzlichen Aufwand automatisiert werden. So fällt es leicht, neue Projekte zielgerichtet anzugehen und das Wachstum der eigenen Agentur wirkungsvoll voranzubringen. Dank praktischer und übersichtlicher Einstellungen nimmt die korrekte Umsetzung wenig Zeit in Anspruch.

Agenturbeispiele

Sowohl auf mobilen Geräten als auch für klassische PCs ist die Agentursoftware in vielen Fällen vorhanden. Vor allem Werbe- und PR-Agenturen sind an dieser Stelle auf praktische Lösungen angewiesen, da innerhalb der Branche viele ausschließlich digitale Prozesse aufeinandertreffen. Die Agentursoftware wird hierbei zur optimalen Schnittstelle zwischen Kunden und der Agentur, um neue Änderungen zu implementieren. Gleiches gilt für die Kommunikation, die ebenfalls meist innerhalb der Software ablaufen kann.

Auch Medien- und Marketingagenturen sind auf eine funktionierende Software angewiesen. Diese werden häufig zur geordneten Kundenverwaltung genutzt, um analoge Erfassungen zu vermeiden und für eine deutliche Vereinfachung des Arbeitsaufwands zu sorgen. So sind die Kundendaten stets präsent abrufbar, ohne dass zusätzlicher Aufwand für die Erfassung entsteht. Für Agenturen im Digital Marketing ist eine passgenaue Agentursoftware daher eine wichtige Komponente im Betrieb.

Einzigartige Zusammenstellung der Software

Jede Agentur ist einzigartig und hat dementsprechend auch eigene Präferenzen für eine moderne Software. Mithilfe eines modularen Baukastensystems muss die neue Agentursoftware nicht individuell und teuer programmiert werden, sondern lässt sich problemlos zusammenstellen. Dies erfolgt mithilfe praktischer Module, die sich exakt nach dem Bedarf der jeweiligen Agentur nutzen lassen. Eine eigenständig zusammengestellte Software hat den entscheidenden Vorteil, dass die Flexibilität im täglichen Betrieb deutlich ansteigt und dass die Verwaltung problemlos gelingt.

Ein modulares Baukastensystem lässt die Entscheidungsträger innerhalb der jeweiligen Agentur daher möglichst flexibel bleiben. Dies kann sich auf Aspekte wie ein CRM, ein Kontaktmanagement, ein Dokumentmanagement oder weiterführende Schnittstellen beziehen. Jede Agentursoftware kann auf diese Weise wirksam erweitert und ausgestattet werden, um die Anforderungen der eigenen Branche ganzheitlich zu erfüllen. Die eigenständig zusammengestellte Agentursoftware steht darüber hinaus nur dem eigenen Betrieb zur Verfügung, wodurch individuelle Vorteile garantiert sind.